Mein Weg in die Selbstständigkeit

Vor 7 Jahren habe ich mich selbstständig gemacht mit meinem Online Wollshop. Ich hatte eigentlich alles was ich wollte, einen gut bezahlten Job, ein super Team, einen Freund, Kind und regelmässig Ferien (ja die vermisse ich ab und zu ;D ) Aber ich hatte einfach die Schnauze voll von meinem Büro Job, von dem ewig gleichen ALL-Tag und einer Arbeit die mich nicht erfüllte. Eigentlich wurde ich ja nur Bürokauffrau weil ich damals nicht wusste, was ich eigentlich machen will. „Eine gute Grundausbildung, danach werde ich schon wissen was ich machen will.“

Und peng, 13 Jahre später sitzt man noch immer im Büro und fragt sich, wo denn die Zeit geblieben ist.

Ich habe damals meine Entscheidung ganz dem Universum anvertraut. Bereits mit 12 Jahren habe ich mich sehr für alles Spirituelle interessiert, gependelt, Karten gelegt, Edelsteine gesammelt und ich hatte bereits als 4jährige die tiefe Gewissheit, dass wir uns alle wieder sehen wenn wir sterben.

Doch dieses Mal war es anders, es war eine Entscheidung, die meine Existenz bedrohen könnte. Doch einfach so weitermachen? Nochmal 13 Jahre und mehr? Was wäre dann? Damals hatte ich angefangen, mich ganz intensiv mit der geistigen Welt auseinander zu setzen. Mich mit meinem Geistesführer und dem Geistigen Team zu verbinden. Also bat ich meinen Geistesführer, er möge mir die klare Antwort schicken, ob ich es wagen und mich selbständig machen soll.

Ich fuhr dann wie gewohnt in der Strassenbahn zu meiner Arbeit und auf einmal stach mir förmlich ein Schild in die Augen, es hiess darauf: Do what you love! Mach das, was du liebst! Ich bin sicher, es war bereits jeden Tag schon da, doch hatte ich es vorher nie bemerkt! Gänsehaut bedeckte meinen ganzen Körper und das war für mich das klare Zeichen und der Startschuss in meine Selbständigkeit.

Das es nicht ganz mein Herzprojekt war spielt keine Rolle mehr, der Anfang war gemacht und so hatte ich den ersten Schritt gemacht in meine neue Zukunft. Wie ich dann Energie Coach wurde und wohin meine Reise mich noch führte, erzähle ich in einem anderen Post.

Machst du bereits das, was dir am Herzen liegt?


2 Ansichten0 Kommentare